Ein Mentalist prognostiziert die Zukunft der Mobilität

Was wird in der heißen Diskussion um Elektroautos passieren? Wer könnte diese Frage denn besser beantworten als Mentalist Dino Dorado. Seit über 10 Jahren auf den großen Bühnen dieser Welt unterwegs, weiß der Gedanken- und Menschenleser ziemlich genau, in welche Richtung sich die Mobilität der Zukunft bewegen wird. Da er auch schon letztes Jahr voraus gesagt hat, was mit Tesla passieren wird und zu 100% richtig gelegen ist, sind wir gespannt, wie er die aktuelle Lage um das Thema Elektromobilität in Europa einschätzt. Hier spannende Zeilen, die wir von ihm erhalten haben:

Im Verbrennerautoland Deutschland sowie auch im restlichen Europa (ausgenommen Norwegen 🙂 ist es kein Wunder, dass auch der Großteil der Bevölkerung das E-Auto skeptisch sieht. Durch die Medien werden einerseits natürlich sehr viele Dogmen verbreitet, andrerseits aber doch auch sehr viele richtige Informationen. Für den Laien und in weiterer Folge auch für Reporter, die ja auch nur Laien sind, ist es schwierig zu differenzieren, was denn nun wahr ist oder was bewusst gestreute Falschinformationen sind, auf die weitere (Schein-)Weisheiten aufbauen.

Leider kursiert aktuell immer noch eine bewusst injizierte Volksmeinung in den Köpfen, die besagt, dass Diesel- oder Benzinautos umweltfreundlicher als Elektroautos seien. Diese Meinung wird dann versucht, in öffentlichen Medien und auch an Stammtischen mit Floskeln von Pseudostudien zu belegen, die schlussendlich einer wirklichen und wahren Untersuchung nicht Stand halten.

Das verhilft der europäischen Automobilindustrie mit Schwerpunkt in Deutschland kurzfristig, mehr “Verbrenner” verkaufen können, damit die Flottenmixwerte eingehalten werden. Eine leider sehr kranke und kurzfristige Strategie, die ihnen noch das Genick brechen wird.

Als Mentalist schaue ich in keine Glaskugeln, sondern ich betrachte Dinge, Menschen und Zustände anders als die große Menge sie betrachtet. Diese Tatsache lässt Schlussfolgerungen zu, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eintreffen. Mit 250 Shows pro Jahr und einer Trefferquote von durchschnittlich 97% sieht meine Prognose für die Fragestellung über das Thema Elektromobilität folgendermaßen aus: 

Teslas Gigafactory in Shanghai wird Ende 2019 fertig, ab 2020 produziert das amerikanische Unternehmen etwa eine halbe Million Elektroautos für den chinesischen Markt. Die Chinesen selbst haben aktuell schon sehr gutes Knowhow und 3 – 5 Autogiganten, die den explodierenden chinesischen Markt befriedigen müssen, stürzen sich auch auf Europa und verdrängen mit Elektrofahrzeugen die europäischen Produzenten, weil die chinesischen Elektroautos jetzt schon besser sind. Europäische Produzenten müssen aber Elektroautos produzieren, damit sie ihre Gesamtgrenzwerte einhalten. Dadurch werden sie gezwungen, Elektroautos entweder zu verschenken, damit sie noch ihre letzten Verbrenner vor dem endgültigen Todesstoß in den Markt werfen können, bevor sie komplett untergehen oder sie wandeln sich zu Unternehmen, die ausschließlich Elektroautos bauen. Die härteste Herausforderung wird dabei sein, den Imagewandel auch glaubhaft zu gestalten, weil das Vertrauen der Kunden durch den Dieselskandal und den darauffolgenden Benzin-Skandal gebrochen ist. Chaos in der Industrie entsteht…. es bleiben zurück: reine Elektroauto-Produzenten. Und die Welt wird heile…

24.5.2019, 9:59

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.