Elektromobilität - Faszination & Mythos

Mythos Energiebedarf

Selbst wenn alle Autos auf der Welt elektrisch fahren, steigt der Strombedarf lediglich um 15 % an. Warum? Weil Elektroautos 4 mal so effizient sind wie herkömmliche Autos mit Verbrennungsmotoren. Das wirst du beim wegstarten an der Ampel merken. Im Stop-and-Go-Verkehr sogar bis zu 14 mal so effizient, weil sie sich bei jedem Bremsvorgang die Energie wieder zurückholen. Für mehr Infos besuche den Info-Workshop am Green Energy Center!

Mythos Ladeinfrastruktur​

"Es gibt doch viel zu wenig Ladestationen."
Die Realität sieht anders aus. 2018 gab es bereits mehr öffentliche Ladestationen als Tankstellen! Aktuell gibt es knapp 50.000 öffentliche Ladestationen mit gut 250.000 Ladepunkten. Allerdings sind diese nicht mit großen gelben Muscheln oder grünen 2 Meter hohen Buchstaben markiert, dafür in Apps aufgelistet und durch Echtzeitstatus ersichtlich, ob sie funktionstüchtig oder besetzt ist. ElektroautofahrerInnen wissen also, wo sie laden können. Zudem gibt es wirklich überall Strom, wo sich Menschen aufhalten. Unsere Welt ist bereits elektrifiziert und bietet eine wunderbare Basis, um nie irgendwo hängen zu bleiben. Klick dich unten durch die interaktive Karte und entdecke die nächsten Ladestationen in deiner Nähe!

Stromtankstellen-Widget von GoingElectric.de

Mythos Akkus

Wer über graue Energie bei der Akkuproduktion Falschmeinungen vom Stammtisch oder teilweise auch von Politikern weiter gibt, sollte sich ernsthaft damit beschäftigen, welchen ökologischen Fußabdruck die Produktion und Zulieferung von Erdöl hat, wo Kinderarbeit, Umweltverschmutzung durch Öltanker und Bodenverunreinigungen Gang und Gebe ist.

Mythos Reichweite

Mit dem Model 3 ist Reichweite endlich Geschichte. Die LongRange-Variante fährt bei ökonomischer Fahrweise an die 700 km und lädt sich an den Tesla Superchargern innerhalb von 30 min wieder auf. Auch andere Hersteller wie Hyundai, Kia, JAC und MG haben bereits über 400 realistische km im Programm. Als markenunabhängige Experten finden wir für dich das passende, an deine Bedürfnisse angepasst Elektroauto. Vieleicht wird es auch ein E-Motorrad oder E-Roller.

Mythos Preis

Ein Elektrofahrzeug ist in der Gesamtberechnung über seine Laufzeit immer günstiger als ein gleichwertiges Benzin- oder Dieselfahrzeug. Deshalb kann man einen Tesla nicht mit einem Fiat Punto vergleichen. Auch wenn ein Elektroauto in der Anschaffung 10.000,- mehr kostet, spielt sich die Differenz nach spätestens nach 4 Jahren wieder rein. Manche Elektroautos kommen im ersten Jahr schon günstiger, weil man beispielsweise nur 130,- anstatt 700,- Versicherung zahlt und die Stromkosten gegenüber den Spritkosten nur 1/3 bis maximal die Hälfte ausmachen. 100 km mit den meisten Elektroautos kosten ca. 2,20 € an Strom. Kontaktiere uns und wir erstellen dir gerne eine Gegenüberstellung eines Verbrenners mit einem Elektroauto. Dass du

mit über 1.200 beantworteten Fragen

Bezwinge den Großglockner