Wird 2020 das Jahr der Elektroautos?

Ob 2020 das Jahr der Elektroautos wird, kann mit JA und mit JEIN beantwortet werden. Wir von MOVENOW sehen Mobilität hollistisch und können gewiss sagen, dass es das Jahr für Elektroautos wird. Allein schon deshalb, weil durch die Grenzwerterichtlinie der EU, die ab diesem Jahr von den Automobilherstellern eingehalten werden muss, diese dazu zwingt, Elektroautos zu verkaufen. Wenn sie dies nicht machen, müssen sie halt Strafzahlungen in Kauf nehmen. Es wird sich noch zeigen, wer lieber Strafen zahlt und wer sich dann doch für grüne Mobilität entscheidet.

Mobilität ist aber mehr als nur ein Elektroauto zu kaufen, obwohl es schon sehr viel Angebot dafür gibt. Da wir von MOVENOW die komplette Mobilität elektrifizieren, ist 2020 sicherlich auch das Jahr für Elektromopeds, E-Motorräder, E-Bikes und vielen anderen elektrischen Fortbewegungsmitteln, die alle dazu dienen, emissionsfrei unterwegs zu sein. Eine doch beachtliche Auswahl findest du natürlich auf unserer Website. Solltest du etwas suchen, dies aber nicht finden, kontaktier uns einfach und wir helfen dir weiter. Wir haben schon viele Spezialfahrzeuge beschafft und geliefert, vom E-Scooter bis hin zum elektrischen Bus.

Warum wird 2020 also das Jahr der Elektromobilität in Österreich? Nun, neben der Tatsache, dass etliche neue Modelle von Elektroautos auf den Markt kommen, gibt es zusätzlich zahlreiche Erleichterungen für diverse elektrische Fahrzeuge im Bereich Steuern. Dazu zählen beispielsweise Vorsteuerabzug für Unternehmen für alle Art von Elektrofahrrädern, angefangen bei E-Bikes, E-Mopeds, E-Motorrädern, E-Squads, elektrischen dreirädrigen oder vierrädrigen Krafträdern wie das Weezl 3.0 oder das Weezl 4.0 und sogar Selbstbalance-Rollern.

Die motorbezogene Versicherungssteuer wird hingegen endlich ökologisch umgestaltet, d.h. für Verbrenner sind dann mehr Steuern zu entrichten als aktuell. Dies sollte dann auch die eine oder andere Kaufentscheidung beeinflussen 😉 Dass Elektroautos im Betrieb immer günstiger sind als Verbrenner, war bisher auch schon immer klar, weil sie einfach zigfach effizienter im Betrieb sind, so gut wie keine Verluste haben, Energie rückgewinnen, und auch schon jetzt steuerliche Vorteile haben. Der Tesla-Fahrer, der bereits 1 Million km mit seinem Tesla gefahren ist, hat umgerechnet lediglich 7 Cent pro km bezahlt, was mit jedem anderen Auto, sei es noch so klein, undenkbar ist.

Weiters werden auch alljene steuerlich befreit, die selbst Strom erzeugen mittels einer PV-Anlage und diesen auch selbst verbrauchen.

Wer neugierig ist, was sich alles so tun wird und bereits seit 1. Jänner fixiert ist, kann sich die Infos auch gerne am Info-Workshop holen, damit keine Zuckerl verpasst werden. Hier geht’s zur Anmeldung!

Endlich werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen so verändert, dass umweltfreundliches Handeln belohnt wird. Wir freuen uns auf ein Jahrzehnt, in dem das komplette Energiesystem revolutioniert wird und die Weichen stellt für alle weitere Vorhaben. In diesem Sinne ein gutes NEUES (Jahrhundert :-)!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.