You are currently viewing Wo wird der Strompreis 2023 sein?

Wo wird der Strompreis 2023 sein?

Seit dem Anstieg des Spritpreises ist die Nachfrage nach Stromfahrzeugen regelrecht explodiert.  Nachvollziehbar, wenn sich praktisch über Nacht der Spritpreis verdoppelt. Einige meinten, dass dies nur „vorübergehend“ ist. Da die Preiserhöhung keinen logischen, wirtschaftlich erklärbaren Zusammenhang hatte, lässt sich vor allem für kritische Beobachter den Schluss ziehen, dass diese Bewegung politisch und geopolitisch motiviert war. Das Thema Strompreis-Entwicklung ist natürlich auch für uns sehr spannend und ein nicht unerheblicher Faktor, wenn wir bedenken, dass das komplette Team von WE MOVE NOW seit rund 5 Jahren nur mit Strom fährt und lebt. Welche Auswirkungen haben die Spritpreise auf die Strompreise? Gibt es Zusammenhänge? Kann es sein, dass sich unser Wirtschaftssystem von realen Werten immer mehr löst? Wohin bewegt sich die Welt?

Und wieder mal haben wir unseren Freund und Star-Mentalisten Dino Dorado interviewt und ihn gefragt, ob er für uns noch einmal einen Blick in die Zukunft werfen kann.

wemovenow: Dino, wir freuen uns, dass du wieder bei uns bist. Wir haben zwar nicht unbegrenzt zeit, aber magst du dich kurz unserem Publikum vorstellen?

Dino: Hallo zusammen, als Mentalist betrachte ich die Welt um uns herum ein wenig anders als die meisten. Klar ist, dass jeder Mensch die Welt durch seine Brille betrachtet und somit seine eigene Welt erschafft. Da ich in meinen Performances ganz stark mit der Wahrnehmung spiele, weiß ich aber, dass gewisse Wahrnehmungen erzeugt werden können. Mit gewisser Kenntnis über Kommunikation und Psychologie kann ich mein Publikum dahin leiten, dass es möglichst das wahrnimmt, was ich gerne möchte. Dafür gibt es zahlreiche Begriffe wie Lenkung, Direktion, Misdirektion oder Suggestion beispielsweise. In meinen Performances demonstriere ich auch, wie Gedanken bzw. Menschen gelesen werden können und mache auch ganz klar Vorhersagen. Manche behaupten, dass ich in die Zukunft schauen kann. Bis jetzt haben sich sich zumindest all meine Voraussagen bewahrheitet.

wemovenow: Das klingt ja höchst interessant. Wenn du die Wahrnehmung konkret ansprichst, wie nimmst du denn die aktuelle Situation wahr?

Dino: Unsere Zeit ist geprägt von vielerlei. Was mir als Menschenfreund und eigentlich Optimist auffällt, ist dass wir in einer sehr sprunghaften und schnelllebigen Zeit leben. Dies ist einerseits sicherlich technologiebedingt, sehe aber auch, dass es bewusst verwendet wird, um noch mehr Verwirrung und Chaos zu stiften. Fast im Tagesrhythmus springen wir von einer Krise in die nächste. Wie gesagt, ich bin Optimist und weiß, dass alles im Überfluss vorhanden ist. Wenn wir uns alle aus unserer Blase raus bewegen und die Welt anders wahrnehmen würden, würden wir erkennen, dass wir in einer Illusion der Knappheit leben, in der es darum geht, immer mehr zu besitzen bzw. zumindest in dem Glauben zu sein. Wenn man gedanklich einmal den Prozess durchspielt, wird man erkennen, dass Besitz eine rein fiktive Illusion ist und wenn dies alle brav glauben und mitspielen, wird die Illusion aufrecht erhalten. Denken wir aber an Kriegsszenarien oder ähnliches, wird die Illusion ganz schnell zerstört. Während bei uns mit Immobilien spekuliert wird, werden woanders gerade Immobilien zerbombt und so wird aus dem scheinbaren Wert 2 Millionen plötzlich gar nichts mehr. Die aktuelle Zeit lässt uns erkennen, dass es diese Sicherheit und das Bedürfnis danach, das wir alle erlernt haben bzw. uns antrainiert wurde, in Wirklichkeit gar nicht existiert. Es wird nur durch Rahmenbedingungen auferhalten, die aber morgen schon ganz anders sein können. 

wemovenow: Wir können das nachvollziehen. Man sieht es ja am besten am Spritpreis, der sich über Nacht verdoppelt hat in fast allen EU-Staaten. Das hätte auch niemand für möglich gehalten und doch ist es passiert. Wie erklärst du dir das?

Dino: Ich sehe Geld als Druckmittel. Also nicht nur, weil es einfach gedruckt wird und das noch dazu in beliebiger Höhe, sondern wirklich als Mittel, um Druck auszuüben. Warum funktioniert das? Ganz einfach, weil ganz viele von uns an die Illusion von Geld glauben. Ganz wenige hinterfragen nur, woher denn Geld kommt, seit wann es Geld gibt und warum es überhaupt wichtig sein soll. Aktuell wird es immer deutlicher, dass Geld an sich dazu verwendet wird, Macht auszuüben und der Machtverschiebung dient. Jedem, der sich noch nicht mit dem Thema Geld auseinander gesetzt hat, dem empfehle ich als Einstieg die Doku’s Let’s make money von Erich Wagenhofer und die Zeitgeist – Triologie. Zudem gibt es tutzend weitere Dokumentarfilme, die sehr eindrücklich erklären, wie Geld aus dem Nichts erschaffen wird. Es wird definitiv ein anderes Geldsystem kommen. Und zwar schneller, als wir denken. Ich sehe die Zukunft des Geldes in einer dezentral organisierten Währung, weil jede zentral organisierte Währung den großen Nachteil von Machtkonzentration inne hat, die den Nachteil hat, dass im Falle eines Umschaltens des Machtinhabers alles zerstört. Dies ist vergleichbar mit einem Unternehmen, welches streng hierarchisch organisiert ist. Werden falsche Entscheidungen getroffen, kann dies zum kompletten Einsturz des Unternehmens führen. Wenn niemand betroffen ist, hat es keine großen Auswirkungen, aber nicht gerne vorzustellen möchte man sich die Auswirkungen bei einem nationalen oder gar globalem Kollaps. Der Vorteil in der Dezentralisierung liegt ganz klar auf der Hand. Gibt es einen Ausfall oder bricht etwas weg, betrifft es erstens nicht „alle“ und zweitens können die umliegenden dem Betroffenen rasch helfen. Ein Beispiel dazu wäre folgendes Gedankenspiel. Gibt es im Umkreis von 100m überall Wasser, ist im Falle eines lokalen Brandes dieser gleich mal unter Kontrolle zu bringen. Würde es aber nur eine Wassermöglichkeit geben und dieser ist auch noch weit entfernt, verbrennt in der Zwischenzeit alles und ist schlussendlich durch die Kettenreaktion auch nur noch schwer in den Griff zu bekommen.

wemovenow: Du beschäftigst dich also auch sehr mit den Themen Dezentralisierung, wie wir hier heraus hören.

Dino: Ja natürlich. Ich lebe eigentlich in der Zukuft. Immer wenn ich in der Gegenwart gastiere, denke ich mir, was ist denn los? Wie lange dauert das noch? Ich sehe meine Aufgabe auch ganz klar als Inspiration, als Augenöffner und reiße durch meine Performance mein Publikum aus ihrer Illusion, dass die Welt so ist, wie sie es bis dato glauben. Und das freut mich riesig. Meine Motivation und innerer Antrieb ist es, Menschen zu inspirieren, weil ich weiß, dass dies der Weg ist in eine paradiesische Zukunft. Übrigens, was ihr bei WE MOVE NOW macht, hat meinen Respekt. Ihr seid definitiv auf dem richtigen Weg. Die Zukunft ist so gut wie emissionsfrei, weil Emissionsfreiheit gleichzeitig auch Unabhängigkeit bedeutet. Strom kann vor Ort dezentral erzeugt werden und für Leben und Mobilität verwendet und getauscht werden.

wemovenow: Danke für die Lorbeeren. Du hast uns natürlich auch ganz stark inspiriert, eigentlich seit Beginn an. Das heißt, ein Teil der Lorbeeren geht wieder an dich zurück. Nun aber zur wichtigsten Frage, weil du auch schon wieder weiter musst. Wie sieht es mit der Strompreisentwicklung aus? Welche Vorhersage kannst du heute treffen?

Dino: Da möchte ich gerne die Gelegenheit nutzen und meine Vorhersage schon festlegen. Normalerweise verschließe ich sie und sie wird an einem bestimmten Datum enthüllt und dann auf die Richtigkeit überprüft. Heute, am 25. August 2022, werde ich es allerdings ganz öffentlich machen, also eine OPEN PREDICTION sozusagen, mit der ich mich konkret auf Österreich beziehe, auch wenn der Trend in den anderen EU-Ländern ähnlich sein wird. Bis Ende des Jahres wird sich in Österreich der Strompreis bis Jahresende 2022 verdoppeln in Bezug auf Beginn 2022 und sad but true wird sich bis Ende 2023 der Strompreis verfünffachen im Vergleich eben zu Beginn 2022. Mir ist bewusst, dass dies für viele unvorstellbar ist, aber ich mache die Erfahrungen auch in meinen Shows immer wieder, dass sich viele Menschen Dinge erst vorstellen können, wenn sie da sind. Und auch dann sehe ich Ähnlichkeiten: Schockerlebnisse. Während in meinen Performances diese Schockerlebnisse positive Nachwirkungen haben, bin ich mir nicht sicher, ob diese Schockstarren in der Bevölkerung nicht zu großflächigen Lähmungserscheinungen führen.

wemovenow: Wow, das klingt ja fast ein bisschen beänstigend.

Dino: Beängstigend nur, wenn man nicht vorbereitet ist.

wemovenow: Du sagst es. Vielen Dank für deine Zeit. Dann war unser Timing gar nicht so schlecht, dass wir ein Komplett-Paket PV & Speicher in unser Portfolio aufgenommen haben und zumindest vielen Menschen helfen können, sich vorzubereiten, unabhängig zu werden, indem sie ihren eigenen Strom selbst erzeugen und konsumieren können.

Hier geht es zu den Infos zu Photovoltaik und Speicher. Gerne könnt ihr die Lösung für Energieautarkie bei uns anfragen. Wir versprechen natürlich, alles was in unserer Macht steht, zu machen, möglichst allen Wünschen nachzukommen und euch energieautark zu machen.

Schreibe einen Kommentar